Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

wir möchten uns ganz herzlich bei allen unseren Wählerinnen und Wählern für dieses gute Wahlergebnis bedanken! Sie haben uns an Platz zwei im Gemeinderat gewählt und damit auch zum Ausdruck gebracht, dass Sie unsere Ziele für Rudersberg unterstützen. Es war uns sehr wichtig, Ihnen vor der Wahl darzustellen für was wir stehen. Diesen Wählerauftrag nehmen wir sehr gerne an und freuen uns sehr über Ihr Vertrauen.

 

Ihre Rudersberger Bürger

10.06.2024


Unsere Kandidatinnen und Kandidaten für die Gemeinderatswahl am 9.Juni 2024

Mehr Informationen finden Sie hier.



Die “Rudersberger Bürger” (RB) haben Anfang Februar ihre Bewerberinnen und Bewerber für die Gemeinderatswahl am 9. Juni nominiert. Mit einer Liste von insgesamt 22 Kandidatinnen und Kandidaten aus Rudersberg und nahezu allen Teilorten stellen sich die RB das vierte Mal zur Wahl – und das mit vielen jungen Bewerberinnen und Bewerbern und einem Frauenanteil von 41 Prozent.
Zum Zeitungsartikel des ZVW.

Unsere Kandidaten am 10.03.24 vor dem Rathaus Rudersberg.
Nicht auf dem Foto sind: Monika Neuwerk, Steffen Lindauer, Martin Stober, Uli Netzer.


Unsere Kandidaten auf dem Streuobst - Lehrpfad am Galgenberg. Ein weiteres wichtiges Anliegen sind uns die Streuobstwiesen - eine gefährdete Naturlandschaft.

Nicht auf dem Foto sind: Monika Neuwerk, Steffen Lindauer, Martin Stober, Uli Netzer 10.03.24.


Unsere Kandidaten zu Besuch im Scheunengebiet Schlechtbach und Rudersberg, 10.03.24.
Nicht auf dem Foto sind: Monika Neuwerk, Steffen Lindauer, Martin Stober, Uli Netzer

Gerätescheunen für Streuobstwiesenpflege –eine Erfolgsgeschichte

Das vor Jahren von uns geforderte Scheunengebiet zum Bau von Geschirrhütten für  Streuobstwiesenbewirtschafter ist sowohl in Rudersberg als auch in Schlechtbach bei den Sportplätzen umgesetzt worden. Nun müssen die südlichen Ortsteile versorgt werden. In Steinenberg laufen die Planungen gerade an und in Asperglen soll auch ein Gebiet entstehen. Eine derartige Unterstützung der Stücklesbesitzer trägt zum Erhalt unserer wertvollen Streuobstwiesen bei.


Die Jugend liegt uns am Herzen!

Der selbstverwaltete Jugendtreff in Steinenberg ist ein Ort der selbstbestimmten Freizeitgestaltung von Jugendlichen und jungen Erwachsenen. Durch die Lokalität im Ortsamt Steinenberg ist eine zentrale Jugendarbeit in Steinenberg und eine dezentrale Jugendarbeit in der Gemeinde Rudersberg möglich.

Der Jugendtreff Steinenberg wurde vor seiner Selbstverwaltung von der Gemeinde Rudersberg geführt. Nach einer langen Schließzeit wuchs das Bewusstsein, dass der Jugendtreff in Steinenberg wieder geöffnet werden muss. Hierfür schlossen sich die Jugendlichen aus Steinenberg (Robin Hofmann und die Geschwister Gabi und Andreas Renninger) zusammen, um diese Stelle der Jugendarbeit wieder mit Leben zu füllen. Sie erhielten dabei tatkräftige Unterstützung durch das Kreisjugendamt Rems-Murr, den ehemaligen Sozialarbeiter Herrn Beer und durch die Ortsverwaltung Steinenberg.

Mitte 2020 war es soweit. Der Jugendtreff öffnete erstmals die Türen unter dem Motto „selbstbestimmte Jugendarbeit in Steinenberg“. Durch den Eintritt in den Dachverband der selbstverwalteten Jugendzentren Rems-Murr e.V. im Februar 2023 wurde die Idee der Selbstverwaltung bekräftigt. Folglich sind interkommunale Beziehungen zu den anderen selbstverwalteten Jugendzentren entstanden, die sich in der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen widerspiegeln.

 

Im November 2023 fand das bisherige Provisorium des selbstverwalteten Jugendtreffs ein Ende und eine Nutzungsvereinbarung wurde im Ortschaftsrat vorgestellt und unterzeichnet. Dies bestätigte den jetzigen Jugendtreff Steinenberg.

Unsere Kandidaten zu Besuch beim Jugendtreff Steinenberg im Ortsamt, 10.03.24.
Nicht auf dem Foto sind: Monika Neuwerk, Steffen Lindauer, Martin Stober, Uli Netzer

Der Jugendtreff Steinenberg richtet sich an Jugendliche und junge Erwachsene im Alter von 14 bis 27 Jahre. Die Besucher können ihrer Lieblingsbeschäftigung nachgehen: gemütlich Zeit mit Freunden verbringen, Tischkicker spielen, Dungeons and Dragons Runden bestreiten, Brettspiele spielen, Gespräche führen oder gemeinsam auf LAN-Partys zocken. Öfters wird zusammen gekocht oder gebacken.

Auch Outdoor-Aktivitäten, wie Ausflüge an nahegelegene Badeseen sind im Sommer eine willkommene Freizeitaktivität.

Der Jugendtreff bietet Jugendlichen auch bei Fragen zu Bewerbungsschreiben oder persönlichen Themen Unterstützung .

Die Öffnungszeiten des Jugendtreffs sind:

Montags: Für Lern- und Arbeitsgruppen reserviert, Sonntags: 15 bis 20 Uhr

Bei Bedarf wird auch an anderen Tagen der Jugendtreff abgehalten. Der Jugendtreff Steinenberg freut sich über baldigen Besuch.


Unsere Kandidaten beim Hochwasserrückhaltebecken Mittelbach, 10.03.24.
Nicht auf dem Foto sind: Monika Neuwerk, Steffen Lindauer, Martin Stober, Uli Netzer

Klimawandel
Rudersberg beteiligt sich an Lösungen - Starkregenrisiken entgegen wirken (hohe Priorität)
Auszug aus unserer Haushaltsrede 2024:
Beim Hochwasserschutz sind wir fast auf dem Laufenden. In Oberndorf am Daukernbach

wünschen wir eine schnellere Realisierung. Zunehmend macht uns auch die Starkregen -

Situation Probleme. Wir haben nun ein Konzept und hier fordern wir einen “Umsetzungsturbo”.

Dafür sollten wir 100.000 € mehr als vorgesehen zur Verfügung stellen. Wobei hier auch einfache,

regelmäßige Arbeiten wie das häufigere Reinigen der Einlaufschächte und das regelmäßige

Reinigen der Straßenrinnen Verbesserungen bringen. Um eine zeitnahe Umsetzung der

beschlossenen Info-Homepage „Starkregenrisiko in Rudersberg“ bitten wir in dem

Zusammenhang dringend!


Die Fraktion der Rudersberger Bürger stimmte in der Gemeinderatssitzung vom 27.02.2024 geschlossen für die Annahme der RUDERSBERGER ERKLÄRUNG FÜR DEMOKRATIE UND MENSCHENRECHTE. Leider gab es auch Enthaltungen.

Download
RUDERSBERGER ERKLÄRUNG FÜR DEMOKRATIE UND MENSCHENRECHTE.
Erklaerung_fuer_Demokratie_Menschenrecht
Adobe Acrobat Dokument 38.7 KB

An alle Mitglieder des Vereins "Rudersberger Bürger"


Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

wir möchten uns ganz herzlich bei allen unseren Wählerinnen und Wählern für dieses sagenhafte Wahlergebnis bedanken! Sie haben uns an Platz eins im Gemeinderat gewählt und damit auch zum Ausdruck gebracht, dass Sie unsere Ziele für Rudersberg unterstützen. Es war uns sehr wichtig Ihnen vor der Wahl darzustellen für was wir stehen. Diesen Wählerauftrag nehmen wir sehr gerne an und freuen uns sehr über Ihr Vertrauen!!

 

Ihre Rudersberger Bürger

 

28. Mai 2019

Download
Wahlergebnis Gemeinderatswahl 2019.pdf
Adobe Acrobat Dokument 122.4 KB

Gemeinderatswahl 2019: Auf die inhaltlichen Ziele kommt es an!

Liebe Mitbürgerinnen,

liebe Mitbürger,

 

am 26. Mai entscheiden Sie über die Zusammensetzung des neuen Gemeinderates in Rudersberg und damit auch über die kommunalpolitischen Ziele für die nächsten Jahre.

 

In unserem aussagekräftigen Flyer und auf unserer Homepage

www.rudersberger-buerger.de  können Sie nochmals ausführlich nachlesen, für welche Ziele  wir „Rudersberger Bürger“ uns als unabhängige, bürgerliche Fraktion weiter einsetzen wollen. Eine kurze Ausführung der konkreten Anliegen, die wir weiter verfolgen wollen, sind:   

 

-        Behutsame Bauentwicklung mit Schwerpunkt Innenentwicklung

 

-        Mehr Mehrfamilienhausbau für junge Familien und für seniorengerechtes Wohnen

 

-        Verkehrsberuhigende Maßnahmen weiter umsetzen

 

-        Einrichtung eines Sportausschusses für partnerschaftliches Planen

 

-        Feuerwehrentwicklung unterstützen

 

-        Pflegeplätze und betreutes Wohnen weiter entwickeln

 

-        Alle drei Schulstandorte unterstützen

 

-        Ehrenamtliches Engagement würdigen und fördern

 

-        Jugendliche an Kommunalpolitik mehr beteiligen

 

-        Freibäder und Hallenbad dauerhaft erhalten

 

-        Ansässige Betriebe fördern und unterstützen

 

-        Sanften Tourismus in Rudersberg fördern

 

-        Pro-Kopf-Verschuldung deutlich senken

 

-        Weiteres Gerätescheunengebiet für Streuobstbewirtschafter einrichten

 

-        Insektensterben und Klimawandel - Rudersberg wird aktiv durch unseren Anträge:

 

o   Natur-nah-dran-Aktion – mehr Blühflächen auf Gemeindeflächen

 

o   Gemeindeflächen glyphosatfrei bewirtschaften

 

o   Aktion „Rudersberger Naturgarten“: Jeder kann mithelfen!

 

o   Teilnahme an der Agenda 2030 – für mehr Nachhaltigkeit

 

o   Energiesparberater ausbilden

 

Liebe Wählerinnen, liebe Wähler,

 

in den letzten 10 Jahren, in welchen unsere Fraktion im Gemeinderat vertreten war, konnten Sie sehen, dass wir uns intensiv für diese Ziele eingesetzt haben.

 

Wir bitten daher um Ihre Stimme, damit wir uns auch die nächsten 5 Jahre wieder mit Herzblut für diese wichtigen Anliegen einsetzen können.

 

Ihre Rudersberger Bürger

 

13. Mai 2019  


Liebe Bürgerinnen,

liebe Bürger,

 

vor 10 Jahren wurden wir das erste Mal in den Gemeinderat gewählt.

 

Nun bewerben wir uns bei Ihnen für weitere fünf Jahre als eine unabhängige Liste im Gemeinderat, der bürgernahe Sachpolitik eine echte Verpflichtung ist.

 

Die vergangenen Jahre haben gezeigt, dass es gut ist, wenn Bürgerinnen und Bürger ernsthaft an den großen Entscheidungen in einer Gemeinde beteiligt werden. Beispiele dafür sind die Verkehrspolitik und die Sportentwicklung.

 

Was wir für Rudersberg bewegen konnten und was wir bewegen wollen, möchten wir Ihnen gerne vorstellen, hier auf unserer Website oder gerne in persönlichen Gesprächen.

 

Mit Ihrer Stimme können wir diese Ziele erreichen. Daher bitten wir um Ihr Vertrauen!

 

Ihre Ruderberger Bürger

 

8. März 2019